Die Jugendbibliothek Reutlingen empfiehlt Bücher!

Startseite » 2016 » November

Archiv für den Monat November 2016

Philipps, Carolin: Talitha

Philipps, Carolin: Talitha ©“2016″ Obelisk

Talitha hat Angst. Sie spürt die Angst im ganzen Körper. Die Angst lässt sie nicht mehr los. Um sich zu befreien will sie sich auf etwas Schönes konzentrieren. Und auf der Suche nach diesem Schönen kann der Leser Talitha mithilfe von Tagebucheinträgen und Briefen durch ihr Leben begleiten. Da ist ihr Leben in Damaskus, der Bürgerkrieg, der Tod ihres Bruders, Gefängnis und Flucht aber auch Liebe und vor allem die Hoffnung auf ein Leben ohne Angst.

Ein hochaktuelles und sehr berührendes Buch!

buch_verfuegbar

 

Weitere Infos: http://obelisk-verlag.at/cms/index.php/onlineshop/talitha-detail

Kuipers, Alice: Sehen wir uns morgen?

Kuipers, Alice: Sehen wir uns morgen? ©“2008″ Fischer

In dem Buch „Sehen wir uns morgen?“ geht es um die 15-jährige Claire und ihre Mutter. Die beiden sehen sich durch den Beruf ihrer Mutter so gut wie nie, da sie Krankenhausärztin ist, und lassen deswegen immer kleine Zettel am Kühlschrank hängen z.B.: Einkaufszettel, wichtige Nachrichten und verschiedene Verabredungen um ein bisschen zu kommunizieren. In ihrem Haushalt wird es schwieriger, als die Mutter dann auch noch Brustkrebs bekommt.

Das Buch erzählt die schwierige Situation der jungen Claire, die schon mit 15 auf eigenen Beinen stehen muss,  und der kranken Mutter, die versucht trotz Arbeit und dem Krebs für ihre Tochter da zu sein.

buch_verfuegbar

Weitere Infos: http://www.fischerverlage.de/buch/sehen_wir_uns_morgen/9783596178476

Green, John: Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Green, John: Das Schicksal ist ein mieser Verräter ©“2012″ dtv

In dem Buch „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ geht es um die 16-jährige Hazel Grace, die Metastasen  in den Lungen hat, also Lungenkrebs. In einer Selbsthilfegruppe lernt sie Augustus Waters kennen, der auch an Krebs in den Knochen leidet. Sie verstehen sich von Anfang an gut und verlieben sich ineinander. Zusammen helfen sie Isaac, dem besten Freund von Augustus, seine Ex-Freundin zu vergessen und mit seiner Blindheit klarzukommen. Außerdem versuchen beide den Krebs zu bekämpfen und viel zu erleben.

Das Buch ist ein eher trauriges Buch mit Romantik gemischt, es reißt einen mit und man kann nicht aufhören darin zu lesen. Es beschreibt Krankheit, Liebe und den Tod mit sehr vielen Emotionen. Ein echtes Lese-Muss.

buch_verfuegbar

 

Weitere Infos: https://www.dtv.de/buch/john-green-das-schicksal-ist-ein-mieser-verraeter-62583/

Bondoux, Anne-Laure: Das Glück ist nicht immer Gerecht

Bondoux, Anne-Laure: Das Glück ist nicht immer gerecht; Aus dem Französischen von Maja von Vogel ©“2016″ dtv

 

La vie comme elle vient – das Leben kommt wie es kommt. So lautet der französische Titel des Buches von Anne-Laure Bondoux. Die beiden ungleichen Schwestern Patty und Monat haben vor einem Dreivierteljahr beide Eltern verloren. Jetzt hat die 20- jährige Patty das Sorgerecht für die 15-jährige Monat.  Und als wäre die ganze Situation nicht schon schwierig genug, wird Patty ungewollt schwanger. So wird der Sommer den die beiden in ihrem Ferienhäuschen in der Ardèche verbringen, schwieriger aber auch aufregender und schöner  als gedacht. Denn es warten nicht nur die Erinnerungen an die Eltern und die Geburt eines Kindes auf die beiden, sondern auch zwei holländische Brüder zum Verlieben.

Eine tiefgängige und doch leichte Geschichte über das Leben.

 

buch_verfuegbar

Weitere Infos: https://www.dtv.de/buch/anne-laure-bondoux-das-glueck-ist-nicht-immer-gerecht-71690/