Die Jugendbibliothek Reutlingen empfiehlt Bücher!

Startseite » Girls

Archiv der Kategorie: Girls

Rees, Celia: Piraten!

Rees, Celia: Piraten!; Aus dem Englischen von Monika Schmalz; © „2003“ Bloomsbury Verlag Berlin

Im 18. Jahrhundert war es üblich, dass der Vater den zukünftigen Bräutigam aussucht. Doch Nancy, die Tochter eines reichen Plantagenbesitzers hat sich schon selbst ihrer Jugendliebe William versprochen.
Wegen ihrer unfreiwilligen Hochzeit ist Nancy gezwungen zur Zuckerplantage ihres Vaters nach Jamaika zu segeln. Dort freundet sie sich mit der Sklavin Minerva an, die von einem skrupellosen und grausamen Aufseher überwacht wird. Um ihrem Schicksal zu entkommen flüchten die beiden. Sie heuern auf einem berüchtigten Piratenschiff an, doch auch das Piratenleben ist kein Zuckerschlecken.

Der Anfang wirkt ein bisschen gekünstelt, doch wenn man einen bestimmten Punkt erreicht hat ist es unmöglich aufzuhören. Piraten! ist eine faszinierende Darstellung zwischen dem „Fluch der Karibik“ Klischee und der grausamen aber historisch korrekten Wahrheit.

Weitere Infos: https://www.bloomsbury.com/uk/pirates-9780747559504/

Poznanski, Ursula: Saeculum

Poznanski, Ursula: Saeculum; ©“2011″ Loewe

Bastian ist Brillenträger. Doch die muss er jetzt hergeben, denn er nimmt an einem Mittelalter-Rollenspiel teil und dort darf man nur das benutzen, was es damals schon gab. Schauplatz ist ein Abgelegenes Waltstück, kilometerweit von der nächsten Ortschaft entfernt. Zuerst ist das ganze nur Spaß, doch als Leute anfangen zu verschwinden wird daraus tödlicher ernst.

Der Thriller ist mit seiner locker-düsteren Atmosphäre ideal für Leser, die eine Blutphobie haben, denn blutig geht es hier zum Glück nicht zu. Dennoch wird ein gutes Spannungslevel gehalten, wodurch man gar nicht mehr aufhören mag zu lesen.

Weitere Infos: https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/saeculum-4308/

Roth, Veronica: Die Bestimmung

Roth, Veronica: Die Bestimmung; Aus dem Englischen von Petra Koob-Pawis; ©“2012″ cbt

Der Eignungstest wird über ihr gesamtes zukünftiges Leben entscheiden. Ist Beatrice Prior selbstlos wie die Altruan, freundlich wie die Amite, klug wie die Ken, ehrlich wie die Candor oder ist sie mutig wie die Ferox? Doch der Test ist nicht eindeutig. Sie kann potentiell jeder Fraktion beitreten, denn sie ist eine Unbestimmte und damit eine Gefahr, die das System der Fraktionen bedroht. Ihre Kindheit verbrachte Beatrice bei den Altruan, jetzt wo sie eine Wahl hat, hört sie auf ihr Gefühl und schließt sich den furchtlosen Ferox an. Hat sie die richtige Wahl getroffen? Denn jetzt schwebt nicht nur Beatrice in höchster Gefahr.

Eine weitere spannende Welt, in die man problemlos eintauchen kann. Die Protagonistin Beatrice ist so „normal“, dass man sie sofort als sympathisch empfindet. Ein sehr spannend geschriebenes Buch, auch in englischer Sprache „Divergent“ gut zu verstehen.

Weitere Infos: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Die-Bestimmung/Veronica-Roth/cbj-Jugendbuecher/e455883.rhd

Armentrout, Jennifer Lynn: Wait for You

Armentrout, Jennifer Lynn: Wait for You; Aus dem Englischen von Vanessa Lamatsch; ©”2014” Piper

Fünf Jahre voller Schmerz und Hass. Von Freunden und Familie verraten. Sobald Avery die Chance hat, flieht sie aus ihrem alten Leben und beginnt ein neues, als Collegestudentin, am anderen Ende der  USA. Ihre neuen Freunde sind wundervoll und aus der Freundschaft mit Cam wird eine hinreißende Liebesbeziehung.  Doch seelische Wunden heilen sehr langsam und ihre Vergangenheit holt sie immer wieder ein.

Ab 16!!! Es geht verdammt heiß her in Lynns Liebesroman, also genau das richtige Buch für Romantiker. Averys Geschichte wird so rührend erzählt und die Liebesbeziehung zu Cam sehr vorsichtig und verführerisch aufgebaut. Die Charaktere sind wahnsinnig sympathisch und ich freue mich auf Cams Schwester Teresa, die ihre Geschichte im nächsten Band „Be with me“ erzählen wird.

Weitere Infos: https://www.piper.de/buecher/wait-for-you-isbn-978-3-492-30456-6

Green, John: Schlaft gut ihr fiesen Gedanken

Green, John: Schlaft gut ihr fiesen Gedanken; Aus dem Englischen von Sophie Zeitz; ©“2017 Carl Hanser Verlag

Aza hat Angststörungen. Ihre Gedankengänge enden in einer Art Spirale, bis sie schließlich eine Panikattacke bekommt. Wenn sie bei ihrer besten Freundin Daisy ist, versucht sie, die Normalität aufrecht zu erhalten. Als Daisy eines Tages auf die Idee kommt, einen von der Polizei gesuchten Milliardär zu finden, trifft Aza dessen Sohn David, einen alten Freund wieder. Und lernt dadurch viel über Sterne, Gedichte und Gedanken über das Ich kennen. Und natürlich ihre erste Liebe.

Ich gebe zu, der Klappentext des Buches hat mich erst ein wenig abgeschreckt. Doch das Buch ist wunderschön! Zwar versteht man Azas Handlungen nicht immer, aber man fühlt mit. Und mit John Greens wunderbaren, einfühlsamen Schreibstil ist das einfach. Der Roman ist wirklich empfehlenswert, denn selten habe ich so ein Buch gelesen, von dem ich weiß, dass ich es noch lange im Gedächtnis halten werde.

Weitere Infos: https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/schlaft-gut-ihr-fiesen-gedanken/978-3-446-25903-4/

Brooks, Kevin: The Road of the Death

Brooks, Kevin: The Road of the Death; Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn; ©“2008″ dtv

Warum ist Rachel ermordet worden? Das fragen sich Rachels Brüder Cole und Ruben, die sich mit den Polizeiermittlungen nicht zufrieden geben. Um mehr herauszufinden begeben sie sich in das britische Dorf Dartmoor, wo Rachel zuletzt gesehen und ihre Leiche gefunden wurde. Doch statt Hilfe schlägt den beiden Brüdern nur Gewalt und Hass entgegen. Gerade der impulsive Cole gerät direkt in eine Schlägerei.
Was sie herausfinden ist schockierend. Es wird sehr hässlich, brutal und grausam.

Brooks weiß genau, wie er Spannung erzeugen und den Leser in seinen Bann ziehen kann. Der Rache-Thriller ist sehr gewalthaltig und wird knallhart und schonungslos erzählt. Außerdem ist das Buch Gewinner des Jugendliteraturpreises 2009.
„The Road of the Dead“ ist ein Muss für alle Thriller- Fans.

Weitere Infos: https://www.dtv.de/buch/kevin-brooks-the-road-of-the-dead-71286/

Hand, Cynthia: Dunkle Flammen

Hand, Cynthia: Dunkle Flammen; Aus dem Englischen von Isabelle Lorenz; ©“2012″ Rowohlt Taschenbuch Verlag

Ein Engel zu sein kann ganz schön anstrengend sein. Erst bekommt man eine Aufgabe, die man irgendwann in der Zukunft zu erfüllen hat und wegen der man umziehen muss. Und dann sollte man auch eigentlich noch fliegen können. So geht es der 16 jährigen Clara, die sich außerdem noch mit dem hinreißenden Christian und dem sturköpfigen Tucker rumschlagen muss.
Clara ist sehr bemüht nicht auf die dunkle Seite zu rutschen, auch wenn das so viel einfacher wäre. Für welche Seite wird sie sich entscheiden?

Clara entspricht so gar nicht dem klischeehaften Engel. Auch sie ist manchmal unsicher und zudem noch sehr schusselig, was sie aber gerade so liebenswert macht. Ich bewunderte von der ersten Seite an ihren Mut und Willensstärke und habe mit ihr gelacht, gelitten und geliebt.
Durch den bildhaften Schreibstil der Autorin fliegen die Seiten nur so dahin. „Dunkle Flammen“ ist außerdem der erste Teil der Trilogie „Unearthly“.

Weitere Infos: https://www.rowohlt.de/taschenbuch/cynthia-hand-unearthly-dunkle-flammen.html