Die Jugendbibliothek Reutlingen empfiehlt Bücher!

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Erwachsen werden'

Schlagwort-Archive: Erwachsen werden

Lockhart, E.: Solange wir lügen

Lockhart, Emily: Solange wir lügen©“2014″Ravensburger Verlag

Die Autorin Emily Lockhart wurde nicht umsonst durch ihr Jugendbuch „Solange wir lügen“ bekannt.

Die Geschichte handelt von vier Freunden, darunter der Protagonistin und Ich-Erzählerin Cadence und deren gleichaltrigen Cousins Mirren und Johnny, sowie dem Außenseiter Gat, der kein fester Bestandteil der Familie Sinclair ist.

Die Sinclairs sind eine wohlhabende Großfamilie, die ein hohes Ansehen pflegen. Jeden Sommer sammelt sich die ganze Familie auf einer Insel nähe Massachusetts, auf dem Anwesen der Großeltern. Die Jahre verstreichen und währenddessen bildet sich zwischen Cadence und Gat eine Romanze.

Jedoch ändert sich alles, als im Sommer in dem die vier Freunde 15 sind, Cadence alleine an der Küste mit einem Schädel-Hirn-Trauma aufgefunden wird. Erst zwei Jahre später, nach Migräneanfällen und einer Art Gedächtnisschwund, was in dem Sommer 15 passiert ist, kehrt die Protagonistin mit ihrer Mutter auf die Insel zurück. Sie sucht nach Antworten zu dem Geschehenen, findet aber nur ihre ganze Familie und Freunde vollkommen verändert vor…

 

Lockhart fesselt mit ihrer Schreibweise und spornt zum Weiterlesen an. Gegen Anfang tauchen zwar viele Namen auf, die jedoch im Verlaufe der Erzählung gut verarbeitet werden.  Sie übertrifft alle Erwartungen zum Buch, vor allem mit dem unerwarteten Ende, dass die Leser noch Tage später zum Nachdenken bringt. John Green hat Recht – das Buch ist unvergesslich!

Weitere Infos: https://www.ravensburger.de/produkte/jugendbuecher/liebesromane/solange-wir-luegen-58512/index.html

Roth, Veronica: Die Bestimmung

Roth, Veronica: Die Bestimmung; Aus dem Englischen von Petra Koob-Pawis; ©“2012″ cbt

Der Eignungstest wird über ihr gesamtes zukünftiges Leben entscheiden. Ist Beatrice Prior selbstlos wie die Altruan, freundlich wie die Amite, klug wie die Ken, ehrlich wie die Candor oder ist sie mutig wie die Ferox? Doch der Test ist nicht eindeutig. Sie kann potentiell jeder Fraktion beitreten, denn sie ist eine Unbestimmte und damit eine Gefahr, die das System der Fraktionen bedroht. Ihre Kindheit verbrachte Beatrice bei den Altruan, jetzt wo sie eine Wahl hat, hört sie auf ihr Gefühl und schließt sich den furchtlosen Ferox an. Hat sie die richtige Wahl getroffen? Denn jetzt schwebt nicht nur Beatrice in höchster Gefahr.

Eine weitere spannende Welt, in die man problemlos eintauchen kann. Die Protagonistin Beatrice ist so „normal“, dass man sie sofort als sympathisch empfindet. Ein sehr spannend geschriebenes Buch, auch in englischer Sprache „Divergent“ gut zu verstehen.

Weitere Infos: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Die-Bestimmung/Veronica-Roth/cbj-Jugendbuecher/e455883.rhd

Armentrout, Jennifer Lynn: Wait for You

Armentrout, Jennifer Lynn: Wait for You; Aus dem Englischen von Vanessa Lamatsch; ©”2014” Piper

Fünf Jahre voller Schmerz und Hass. Von Freunden und Familie verraten. Sobald Avery die Chance hat, flieht sie aus ihrem alten Leben und beginnt ein neues, als Collegestudentin, am anderen Ende der  USA. Ihre neuen Freunde sind wundervoll und aus der Freundschaft mit Cam wird eine hinreißende Liebesbeziehung.  Doch seelische Wunden heilen sehr langsam und ihre Vergangenheit holt sie immer wieder ein.

Ab 16!!! Es geht verdammt heiß her in Lynns Liebesroman, also genau das richtige Buch für Romantiker. Averys Geschichte wird so rührend erzählt und die Liebesbeziehung zu Cam sehr vorsichtig und verführerisch aufgebaut. Die Charaktere sind wahnsinnig sympathisch und ich freue mich auf Cams Schwester Teresa, die ihre Geschichte im nächsten Band „Be with me“ erzählen wird.

Weitere Infos: https://www.piper.de/buecher/wait-for-you-isbn-978-3-492-30456-6

Hand, Cynthia: Dunkle Flammen

Hand, Cynthia: Dunkle Flammen; Aus dem Englischen von Isabelle Lorenz; ©“2012″ Rowohlt Taschenbuch Verlag

Ein Engel zu sein kann ganz schön anstrengend sein. Erst bekommt man eine Aufgabe, die man irgendwann in der Zukunft zu erfüllen hat und wegen der man umziehen muss. Und dann sollte man auch eigentlich noch fliegen können. So geht es der 16 jährigen Clara, die sich außerdem noch mit dem hinreißenden Christian und dem sturköpfigen Tucker rumschlagen muss.
Clara ist sehr bemüht nicht auf die dunkle Seite zu rutschen, auch wenn das so viel einfacher wäre. Für welche Seite wird sie sich entscheiden?

Clara entspricht so gar nicht dem klischeehaften Engel. Auch sie ist manchmal unsicher und zudem noch sehr schusselig, was sie aber gerade so liebenswert macht. Ich bewunderte von der ersten Seite an ihren Mut und Willensstärke und habe mit ihr gelacht, gelitten und geliebt.
Durch den bildhaften Schreibstil der Autorin fliegen die Seiten nur so dahin. „Dunkle Flammen“ ist außerdem der erste Teil der Trilogie „Unearthly“.

Weitere Infos: https://www.rowohlt.de/taschenbuch/cynthia-hand-unearthly-dunkle-flammen.html

Clare, Cassandra: City of Bones

Clare, Cassandra: City of Bones; Aus dem Englischen von Franca Fritz und Heinrich Koop; ©“2017″ Goldmann Verlag

Clary ist eigentlich ein ganz normales Mädchen aus New York. Doch ohne Vorwarnung wird ihre Mutter entführt und Clary aus ihrem Leben gerissen. Der düstere und wahnsinnig gut aussehende Jace fängt sie auf und bringt sie in das sogenannte Insitut, wo sie erfährt, was sie wirklich ist. Sie ist eine Schattenjägerin, dazu geboren Dämonen zu töten. Gemeinsam mit Jace und dessen Freunden  macht sie Bekanntschaft mit Hexenmeistern, Dämonen, Vampiren und anderen Kreaturen der Schattenwelt. Clary muss Stärke zeigen, – für ihre Mutter, denn es geht um Leben und Tod.

Eins ist sicher: Langweilig wird City of Bones nicht. Man will nichts anderes mehr, als weiter zu lesen. Das Buch ist so lebendig und detailliert geschrieben, dass man leicht in die dunkle Welt der Schattenjäger eintauchen kann. Gut, dass es noch fünf weitere Bände gibt.
„City of Bones“ ein absolutes Must-Read!

Weitere Infos: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/City-of-Bones/Cassandra-Clare/Goldmann-TB/e524240.rhd

Ireland Stone, Tamara: Mit anderen Worten: ich

 

Ireland Stone, Tamara: Mit anderen Worten: ich; Aus dem Englischen von Sandra Knuffinke und Jessika Komina; ©“2016″ Magellan

Samantha ist krank. Sie hat eine psychische Störung, bei der ihre Gedanken, vor allem bei Stress, Kopf stehen. Ihren Freunden möchte sie sich nicht anvertrauen, aus Angst vor den Reaktionen. Erst als sie Caroline kennenlernt, die sie in einen Dichterklub mitnimmt, beginnt sie zu bregreifen, was wahre Freundschaft ist. Der Klub ist eine Befreiung aus ihrem Gedankenwirrwar, denn sie lernt, ihre Gedanken in Geschichten und Gedichte zu fassen. Außerdem verliebt sie sich in den unscheinbaren, Gitarre spielenden Jungen AJ, der erst einmal gar nicht begeistert ist, dass Sam Teil des Klubs wird.

Im Buch wird klar, wie wichtig wahre Freundschaft und ehrliche, bedingungslose Liebe ist. Alle Charaktere sind sehr autentisch. Man fühlt mit der charakterstarken Protagonistin mit und entwickelt sich mit ihr weiter. Außerdem hat das Buch den Jugendliteraturpreis 2017 verliehen bekommen.

Weitere Infos: https://www.magellanverlag.de/feine-b%C3%BCcher/jugendbuch/#cc-m-product-10235142398

Angelini, Josephine: Göttlich Verdammt

Angelini, Josephine: Göttlich Verdammt; Aus dem Englischen übersetzt von Simone Wiemken © „2011“ Dressler Verlag

Helen ist auf der Insel Nantucket großgeworden. Ihre Mutter hat sie nie kennen gelernt, doch ihr Vater und ihre beste Freundin Claire sind immer für sie da. Helen wusste schon immer, dass sie anders ist. Sie ist groß für ihr Alter und zudem noch stark und schnell. Als nach den Sommerferien die Großfamilie Delos auf die Insel zieht, verändert sich alles für Helen. Die Bewohner von Nantucket sind geblendet von den gutaussehenden Neuankömmlingen, nur Helen scheint zu spüren, dass mit der Familie etwas nicht stimmt. Sobald sie einem der Familienmitgliedern begegnet, wird sie von drei unheimlichen Frauen heimgesucht und zudem scheint es eine Verbindung zwischen dem schönen Lucas und ihr zu geben.
Nach und nach kommt sie hinter das Geheimnis. Lucas und seine Familie sind Halbgötter, so wie Helen.

Durch den ansprechenden Schreibstil der Autorin wird von Anfang an eine einladende Wohlfühlatmosphäre erzeugt. Helen wird so sypmphatisch dargestellt, dass man gar nicht anders kann als mit ihr mit zu fühlen. So viel Neues stürzt in so kurzer Zeit auf einen ein, dass man vor lauter Spannung das Buch gar nicht mehr weg legen mag. Einfach romantisch, tragisch und absolut lesenswert.

Weitere Infos: http://www.dressler-verlag.de/buecher/jugendbuecher/details/titel/3-7915-2625-1//////G%F6ttlich%20verdammt.html