Die Jugendbibliothek Reutlingen empfiehlt Bücher!

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Indianer'

Schlagwort-Archive: Indianer

Babendererde, Antje: Indigosommer

Babendererde, Antje: Indigosommer ©“2009″ Arena

 

Die 16-jährige Smilla kommt für ein Jahr als Austauschschülerin in die USA. Bevor sie dort mit der Highschool beginnt, fährt sie mit ihrem Kumpel Alec und seinen Freunden zum Surfen in ein Indianerreservat. Smilla bemerkt sofort, dass die Einheimischen der Surferclique sehr feindselig gegenüber stehen. Doch sie lernt den geheimnisvollen Indianer Conrad kennen und verliebt sich in ihn. Sowohl ihre Freunde als auch die Eingeborenen sind nicht sehr erfreut darüber. Aber warum? Hat das etwas mit dem letzten Sommer zu tun, in dem die Freunde schon einmal dort waren?
Eine gefühlvolle und zugleich spannende Indiandergeschichte.

buch_verfuegbar

Weitere Infos: http://www.arena-verlag.de/artikel/indigosommer-978-3-401-50908-2

Babendererde, Antje: Libellensommer

Baendererde, Antje: Libellensommer ©“2006″ Arena

Die 15-jährige Jodie haut von Zuhause ab und möchte zu ihrer Internetbekanntschaft Tim. Auf dem Weg dorthin trifft sie den Indianerjungen Jay, der sie vor einem aufdringlichen Truckfahrer rettet. Zusammen mit ihm begibt sie sich auf eine Reise in die Wildnis und in das Camp, in dem er wohnt. Obwohl Jodie nichts über Jay weiß, verliebt sie sich in ihn und die beiden erleben mitten in der Wildnis Kanadas einen Sommer voller Liebe. Doch Jodie bemerkt schon bald, dass Jay und die anderen Indianer ein Geheimnis haben. Kann die junge Liebe die Differenzen zwischen den so verschiedenen Lebenswelten von Jodie und Jay überwinden?

Eine gefühlvolle Liebesgeschichte über einen abenteuerlichen Sommer.

buch_verfuegbar

Weitere Infos: http://www.arena-verlag.de/artikel/libellensommer-978-3-401-50352-3

Alexie, Sherman: Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers

Alexie, Sherman: Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers; Aus dem Amerikanischen von Katharina Orgaß und Gerald Jung; Mit Illustrationen von Ellen Forney und Kirk Benshoff; ©“2009″ dtv

Als Arnold Spirit, genannt Junior, mit 14 beschließt, sein Reservat zu verlassen, wird er zum Outcast zwischen zwei Kulturen. Überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben, stellt er trotz aller Widrigkeiten, die ihm begegnen, fest: »Ich würde immer ein Spokane-Indianer bleiben. Diesem Stamm gehörte ich nun mal an. Aber ich gehörte genauso dem Stamm der amerikanischen Einwanderer an. Und dem Stamm der Basketballspieler. Und dem Stamm der Leseratten. Und dem Stamm der Zeichner.« Comic-Zeichnungen ergänzen den tragikomischen Roman.

buch_verfuegbar

Weiter Infos: https://www.dtv.de/buch/sherman-alexie-das-absolut-wahre-tagebuch-eines-teilzeit-indianers-78259/